Facebook Metaverse: Die Cyberwelt der Zukunft

| IT Service Management 

Unter dem neuen Firmenamen „Meta“ richtet sich das amerikanische Technologieunternehmen von Mark Zuckerberg, das ehemals als Facebook am Markt präsent war, neu aus. Die bekannten Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram und Whatsapp werden auch weiterhin am Markt bestehen bleiben, daneben möchte Zuckerberg mit Metaverse eine Cyberwelt erschaffen und so die Unternehmensbereiche erweitern.

Im Metaverse (dt. Metaversum) sollen mit der Kombination aus Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) räumliche Distanzen überwunden werden, persistente, gemeinsam genutzte virtuelle 3D-Räume werden verbunden und als ein virtuelles Universum wahrgenommen. Nutzer können in diese digitale Welt eintauchen und gemeinsam mit anderen Besuchern neue Erfahrungen sammeln. 

Das Metaverse – Eine neue Welt mit unbegrenzten Möglichkeiten

Metaverse soll - konzeptionell - eine virtuelle Welt werden, in der Menschen zusammenkommen und diese aktiv mitgestalten. Eine genaue Definition der Darstellung ist noch nicht klar. Erste Überlegungen für eine solche Darstellung / Umsetzung spiegeln sich in solchen Räumen wider, in denen sich Menschen zum Beispiel für Arbeit, Konzerte, Kinobesuche oder zum Shoppen treffen können. Durch das Zusammenspiel von AR und VR soll das Gefühl übermittelt werden, sich aktiv im Internet zu befinden, anstatt nur passiv Inhalte anzuschauen.

Diese Visionen leiten den Konzern Facebook:

Das Metaverse soll nicht darauf ausgerichtet sein, dass Nutzer noch mehr Zeit im Internet verbringen, sondern darauf, dass Nutzer diese Zeit intensiver und bedeutungsvoller nutzen. Zum Beispiel sollen physische Gegenstände eingescannt werden können, um sie dann in der Cyberwelt zu verwenden. Diese digitale Welt, die für jeden zugänglich ist, soll keine Hierarchie beinhalten, das Metaverse soll keinem Unternehmen gehören.

Leitende Akteure der Cyberwelt

Bei der Erschaffung des Metaverse wird vor allem die Unterstützung von Tech-Firmen, Regierungen, sowie die Unterstützung von Wissenschaft und rechtlichen Organisationen benötigt. Gemeinsam sollen dazu Gesetze und Richtlinien erarbeitet werden.

Zukunftspläne im VR und AR-Bereich

Knapp 10.000 Mitarbeiter des Zuckerberg-Unternehmens arbeiten zurzeit an VR und AR. Mit der Übernahme des VR-Experten Oculus und der Zusammenarbeit mit dem Tech-Unternehmen Horizon arbeitet Meta bereits jetzt an neuen VR-Möglichkeiten.

Wann ist das Metaverse für jeden verfügbar?

Laut Zuckerberg lässt sich noch nicht sagen, wann das Metaverse erscheinen wird. Da viele Unternehmen mitwirken und das Projekt noch umgesetzt wird, ist ein voraussichtlicher Zeitpunkt für das Release noch ungewiss. Allererste Veröffentlichung des Metaverse sollen laut Zuckerberg frühestens 2030 stattfinden. Von dort an sollen bis zu einer Milliarde Besucher die Cyberwelt betreten können. Der Konzern möchte sich in den nächsten fünf Jahren von einem Social-Media-Unternehmen zu einem Metaverse-Betreiber entwickeln.
 

Starten Sie schon jetzt damit, Ihr Unternehmen auf diese neuen Herausforderungen vorzubereiten

Mit dem breitgefächerten Portfolio der SYSback können klassische Geschäftsprozesse mit den ESM und ITSM-Lösungen zukünftig smart und effizient in der digitalen Welt zur Verfügung gestellt und automatisiert werden.
 

  Enterprise & IT-Servicemanagment                        Über SYSback  

 

 

Facebook_META.png

GEMEINSAM ERWECKEN WIR IDEEN ZUM LEBEN.

SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

FÜR IHRE FRAGEN STEHEN WIR IHNEN GERNE ZUR VERFÜGUNG: